Saison 2019/20 – Präsident und Vorstand wiedergewählt

Die diesjährige Generalversammlung des FC Stella Azzurra fand am 21. Juni 2019 wiederum im Bärtschihaus statt.

Der Präsident Francesco Coppola begrüsste um 19.15 Uhr die 20 anwesenden Mitglieder.

Die Generalversammlung wurde gemäß Traktandenliste durchgeführt.

Nach den beiden positiven Berichten des Sportchefs Roberto Buccassi (Aufstieg 1. Mannschaft in die 4. Liga) und des Kassierers Marco Spinozzi (Stella schliesst im dritten Jahr in Folge mit einem Reingewinn) folgte der Bericht des Präsidenten. Francesco Coppola unter anderem dankte allen anwesenden und dem Vorstand für die gute Zusammenarbeit.

Coppola Francesco wurde einstimmig als Präsident wiedergewählt. Die übrigen Vorstandsmitglieder Roberto Buccassi, Marco Spinozzi, Daniele Massimi, Leonardo Acquaviva und Fabio Ramponi (abwesend aus beruflichen Gründen) wurden mit Applaus wiedergewählt. Die beiden  Revisoren Primo Almonte und Barbara Schneuwly konnten für ein Jahr nochmals gewählt werden.

Einen Wehrmutstropfen gibt es. Der langjährige und legendäre Vizepräsident Mario Fioretti wird an der Generalversammlung nach über 40 Jahren Vorstandstätigkeit verabschiedet. Mario hat sich weit über seinen eigentlichen Funktionen hinaus engagiert.

Die Mitgliederbeiträge wurden nicht verändert und betragen für die Aktive Fr. 250, Junioren Fr. 150, Passive Fr. 100, Pensionierte Fr. 50. Vorstandsmitglied und Ehrenmitglied sind von den Beiträgen befreit.
Zum Ehrenmitglied wurde für seine grosse Verdienste José Garcia ernannt.

Der FC Stella Azzurra wird per Ende 2020 sein Clubhaus verlieren. Das macht den Verein grosse Sorgen. Ein neues Clubhaus mit Küche und WC mache es umso schwieriger einen Ersatzstandort zu finden. Es ist für den FC Stella Azzurra eine grosse Last, denn das Clubhaus stellt den grössten Teil der Einnahmen.

Der Präsident schloss die Versammlung gegen 20 Uhr 25. Er wünscht allen einen guten Aperitif, offeriert vom Verein und dankt allen fürs Erscheinen und gezeigten Vertrauen.